Pfarrei St. Anton, Ingolstadt

Hier finden Sie die Kontaktmöglichkeiten zu unseren Seelsorgern, Videos, den aktuellen Pfarrbrief sowie Predigten und geistliche Impulse.
Pfarrer Blaha veröffentlicht seine Beiträge für die Nachtgedanken "Auf ein Wort" sowie für die "Katholische Morgenfeier", die er für den Bayerischen Rundfunk verfasst hat.


Grußwort der Seelsorger


 
Diakon Daniel Heinle
Pfarrer Matthias Blaha
Pastoralassistent Eugen Gerasimenko

Liebe Schwestern und Brüder,

was braucht ein Mensch, um zu leben – also nicht nur um irgendwie zu existieren, sondern wirklich zu leben? Dieser Frage geht der Priester und Schriftstel­ler Lothar Zenetti in einem Gedicht nach; er schreibt:

Das Wort Hoffnung und das Wort Vertrauen
das Wort Dankbarkeit und das Wort Treue
Freiheit nenne ich und das Wort Mut
auch Gerechtigkeit und das große Wort Frieden
und was wir Glück nennen Glückseligkeit
die unbegreifliche Gnade und das leise Wort Geduld
und das Wort Erbarmen ja davon lebe ich
Das Wort Mutter und das Wort Brot
Kind sage ich mein Vater mein Freund
und Freundlichkeit und Geborgensein
Traum sage ich und Nacht meine Schwester
ich nenne die Liebe und das zärtliche Wort Du
Feiern will ich die Wörter
von denen wir leben

Zusammenfassen lassen sich alle diese Wörter, von denen die Menschen leben, in dem großen Wort „Glück“, das Lothar Zenetti deshalb gleich doppelt nennt: Glück und Glückseligkeit. Wann immer solche Momente des Glücks und der Glückseligkeit in unserem Leben auftauchen, wird unser Leben ein Fest. Dann können wir die Wörter feiern, von denen wir leben – in tiefer Dankbarkeit und Freude über all das, was unser Leben schön macht.

Herzliche Grüße, euer / Ihr Pfarrer Matthias Blaha

Quelle des zitierten Textes:
L. Zenetti: Feiern die Wörter. In: Ders., Wie ein Traum wird es sein. Texte der Zuversicht, Schwabenverlag Ostfildern 2016, S. 10.

 

Pfarrei St. Anton Ingolstadt

Münchener Straße 40
85051 Ingolstadt