• TItelbild

    Pfarrei
    St. Anton

    Grüß Gott und herzlich willkommen
    bei der kath. Pfarrei St. Anton in Ingolstadt

Aktuelles

Neuigkeiten aus der Pfarrei

Leckere Bäckereien

Leckere Bäckereien

Den Besuchern des Cafe St.Anton haben die Kücherl am 8. Februar sehr gut geschmeckt. Silvia Neudorfer, Ursula Gerl und Irmi Spiegel (alias Heri Hüberl) haben diese am Vormittag frisch gebacken. Wir verdanken uner Können dem Herrn Bäckermeister Josef Christl, der uns vor einigen Jahren ein gutes Rezept und eine Superanleitung gegeben hat. Jetzt können wir schon einen Kücherlbackkurs geben. Also melden Sie sich bei uns, wenn Sie interessiert sind. (Ursula Gerl)
Neujahrsempfang

Neujahrsempfang

Gelegenheit zu Unterhaltung und Austausch, lustige Darbietungen und leckere Schnittchen machten das Treffen zu einem gelungenen Abend.
Die Sternsinger sind zurück

Die Sternsinger sind zurück

Sie haben den Segen von der Kirche in unsere Häuser gebracht und Spenden für arme Kinder gesammelt.
Weihnachtspfarrbrief

Weihnachtspfarrbrief

Der aktuelle Pfarrbrief ist da! Hier können sie ihn herunterladen:

Mehr Informationen

Neue Orgel eingeweiht

Neue Orgel eingeweiht

In einem festlichen Gottesdienst wurde die neue Mathis-Orgel am Christkönigssonntag, dem 22. November 2015 von Domkapitular Josef Blomenhofer aus Eichstätt eingeweiht. Unter großer Anteilnahme der Gemeinde brachten Bernhard Wittmann und Bastian Fuchs das neue Instrument erstmals zum Klingen.

Mehr Informationen

Mitten im Leben

Mitten im Leben

„Menschliche Momentaufnahmen in Wort und Bild“ präsentiert Pfarrer Matthias Blaha auf gut hundert Seiten. Er kombiniert dazu kurze, überraschende und pointierte Erzählungen aus dem „ganz normalen Leben“ mit brillanten fotografischen Schnappschüssen. Die anregenden Texte und Bilder inspirieren zu einem positiven, dankbaren Blick auf das Leben und wollen nebenbei ganz einfach Freude schenken beim Lesen und Betrachten. Ein wertvolles Buch, das all jene ansprechen wird, die – wie der Autor – mitten im Leben stehen.

Mehr Informationen

Halt in Gott

Halt in Gott

Gott liebt jeden Menschen, unabhängig von Religion, Nation, Rasse, Sprache, Geschlecht oder Alter. Und darum sorgt er sich auch um jeden Menschen und versucht auf vielen verschiedenen Wegen, mit ihm Verbindung aufzunehmen. Jeder Mensch spürt, wenn ihm etwas gut tut, aber weiß er auch, wer ihn da anspricht? Ein wenig Licht in diese Beziehung zu bringen versucht Franz Tischler mit dem dritten Band seiner Predigtreihe, diesmal zu den Sonntagen des Lesejahres C. Mit einer am Alltag orientierten Sprache gibt er Hilfestellungen, mit denen man leichter zu einer tragfähigen persönlichen Beziehung zu Gott finden kann. Denn der steht hinter allem, was uns im Leben echten Halt gibt und uns in schweren Stunden trägt.

Mehr Informationen


Liebe Schwestern und Brüder,

das Wort „Exerzitien“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Übungen“. Damit sind geistliche Übungen gemeint, die dazu dienen, den Kontakt zu Gott intensiver werden zu lassen und dadurch umso bewusster nach seinem Willen zu leben. Normalerweise zieht man sich dazu ein paar Tage, eine Woche oder sogar länger in die Stille zurück, zum Beispiel in ein Kloster.

„Exerzitien im Alltag“ verbinden, wie der Name sagt, den Alltag mit Zeiten der Stille: Diejenigen, die daran teilnehmen, nehmen sich jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für das stille Da-Sein vor Gott, um ihren Alltag vor ihn zu bringen. Heuer in der Fastenzeit biete ich „Exerzitien im Alltag“ wieder an. Interessierte melden sich bitte bis Aschermittwoch auf der Liste an, die am Schriftenstand ausliegt und genauere Informationen bereithält.

Ganz aktuell erreichte mich die Mitteilung, dass im März ein Praktikant in unserer Pfarrei tätig sein wird. Er heißt Yousif Hannamicha und studiert in Eichstätt Theologie. Ab Aschermittwoch wird er die verschiedenen Tätigkeitsfelder unserer Pfarrei kennenlernen und auch mitarbeiten. Seien Sie willkommen, Herr Hannamicha!

Herzliche Grüße,

Euer / Ihr Pfarrer Matthias Blaha